Zum Inhalt springen
Gruppenfoto Wolbrechtshausen Foto: SPD Wolbrechtshausen

Wir kandidieren für den Ortsrat Wolbrechtshausen

Unser Team für den Ortsrat Wolbrechtshausen

Jugend trifft Erfahrung:

Nicht alles anders machen, aber offen für Neues sein

Unser Team für den Ortsrat Wolbrechtshausen

Christian Krug Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1992, Gymnasiallehrer

Jan Augustin Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1991, Zahntechniker

Dominic Messner Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1981, Teamleiter Betriebstechnik/staatl. geprüft. Techniker Elektrotechnik

Mathias Schatz Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang 1966: Rechtsanwalt

Florian Froechtenicht Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 2000, Feinoptiker

Bernd Kasper Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1958, Dipl. Sozialpädagoge

Edgar Falke Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1955, Pensionär

Peter Wohlfeil Foto: SPD Wolbrechtshausen

Jahrgang: 1954, Holzfacharbeiter/ Rentner

Unser Kandidat für den Gemeinderat

Christian Krug Foto: SPD Wolbrechtshausen

Christian Krug

Jahrgang: 1992, Gymnasiallehrer

Mitgliedschaft: SG Wolb.–Hev., Musikverein und Freiwillige Feuerwehr Wolb., GEW

Ich würde Sie und Euch auch gerne wieder im Gemeinderat (Listenplatz 5) und erstmals im Kreistag (Listenplatz 6) vertreten.

Unsere Ziele für die Zukunft

Einsatz für den Erhalt der dörflichen Bausubstanz und des ländlichen Charakters unseres Ortes. Die Förderung der Umnutzung ehemaliger Wirtschaftsgebäude zu Wohnraum und die Bekämpfung von zukünftigen Leerständen im Ort sollen Vorrang vor der Ausweisung neuer Bauflächen in der Randlage haben und mit Nachdruck gegenüber den politischen Entscheidungsträgern in Nörten eingefordert werden.

Ausbau des Angebots von politischen und kulturellen Veranstaltungen im Ort sowie eine aktive Mitwirkung am Dorfleben durch die Unterstützung der örtlichen Vereine.

Enger Kontakt und dauerhafter Dialog zwischen Ortsrat und allen Einwohnerinnen und Einwohnern unseres Ortes.

Durchführung eines Neubürgerempfangs durch den Ortsrat für die neuen Einwohnerinnen und Einwohner aus dem neuen Siedlungsgebiet in der Neustadt und anderen Teilen des Ortes.

Erhalt, Pflege und Ausbau unserer Infrastruktur und von öffentlichen Plätzen, wie Friedhof, Grünanlagen und Spielplätzen, dem Dorfgemeinschaftshaus und dem Sporthaus.

Unterstützung bei Entwicklung eines Konzepts zum langfristigen Betrieb des im Rahmen des Leinewebersechsecks angedachten Dorfkaffees/ -ladens. Hierbei sollen alle Interessierten eingebunden werden.